Dieses Jahr muss aus terminlichen Gründen die Werkstatt leider ausfallen. Sollte kurzfristig ein Termin stattfinden, werden wir Sie selbstverständlich hier informieren.

 

Das haben Sie 2015 verpasst:

Öffentliche Lesung der TeilnehmerInnen am Samstag, 28. März 2015, um 19:30 Uhr in der Festhalle "Emichsburg" in Bockenheim. Der Eintritt ist frei.


Gäste sind:

  • Silvia Calles
  • Ursula Kerber
  • René Egles
  • Hanno Kluge

        Moderation: Ute Zimmermann

Liebe Mundart…interessierte…begeisterte…sprechenden…,

jetzt sind es nur noch ein paar Wochen, ein paar Tage bis zur nächsten Mundartwerkstatt in Bockenheim an der Weinstraße. Wieder werden wir verschiedenste Dialekte zu Gast haben und erneut sind wir international .
Dass sich die Mundartgemeinde Bockenheim eine solche Veranstaltung leistet, zeigt, wie ernst sie sich um die Dialekte bemüht. Es geht eben nicht um Weck, Worscht un Woi, um die mehr odder wennischer luschdische Witz vum Fritzel odder um sunscht irschend än Kees.
Nein – es geht um unsere Kultur der gesprochenen Sprache, um Heimat im besten Sinn und nicht zuletzt um Schreibkunst nach literarischen Maßstäben. Und diese sind hoch – auch in der Mundart. Sie sind aber bisweilen auch individuell sehr verschieden – das macht die Diskussionen in der Werkstatt spannend, lebendig und sehr sehr anregend für die eigene künstlerische Entwicklung. Und diese versprechen eine lebendige Lesung.

Wenn ich schreibe, Bockenheim leistet sich diese Werkstatt, dann könnte ich weiter hinzufügen:
Das ist ja allerhand – was die sich da leisten!
Leicht fällt es der Gemeinde nicht. Deshalb ist es wichtig, dass Sie, die ein offenes Ohr für Mundarten und für gute Texte haben, sich auch zu erkennen geben:
Besuchen Sie die öffentliche Lesung der Teilnehmenden – ich weiß, dass Sie begeistert sein werden. Vielleicht möchten Sie auch Mitglied werden im Verein Mundarttage e.V. Wir sind gemeinnützig – nicht gemein, aber nützlich!

Ich freue mich auf Ihren Besuch am Samstagabend in der Emichsburg! Sie zeigt sich durch die an diesem Wochenende ebenfalls stattfindende üppig ausgestattete Weinmesse von ihrer schönsten Seite. Und wer Mundart und Wein auch literarisch verkosten will, wird am vorzüglichen Büchertisch von Frau Herrle von der Buchhandlung Garamond in Grünstadt fündig.

Kommen Sie – zudem der Eintritt zur Lesung wie in den letzten Jahren frei ist – aber eben nicht umsonst…

Ich freue mich auf Sie !

Ihre Ute Zimmermann